Installationen einfach gemacht: Der FlightPort Scenery Manager

Anfang 2016 haben wir mit unserer Neuentwicklung des Szenerie-Installers für alle Plattformen FSX, FSX:SE, P3Dv2 und P3Dv3 einen großen Schritt in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit gemacht. Viele positive Rückmeldungen haben uns angespornt, an diesem Punkt nicht aufzuhören, sondern mit unserem FlightPort Scenery Manager einen weiteren Schritt zur Vereinfachung der Installationen zu machen.

Folgende Ziele hatten wir dabei besonders im Fokus:

  • Eine Neuinstallation aller FlightPort-Airports sollte möglichst rasch durchgeführt werden können.
  • Die User sollten sehr schnell einen Überblick bekommen, welche Szenerien sie bereits installiert haben und wenn ja welche nicht auf dem neuesten Stand sind.
  • Die Installation bzw. Reinstallation sollte direkt aus dem Scenery Manager erfolgen.
  • Dabei wollten wir nicht schon wieder einen Installer entwickeln, sondern auf die bereits eingeführten und bewährten Installer zurückgreifen.

Das Ergebnis steht nun in Form des von Peter Enz entwickelten FlightPort Scenery Managers zur Verfügung. Was genau leistet das Programm?

  • Der FlightPort Scenery Manager schaut auf dem eigenen Rechner nach, welche FlightPort-Szenerien (und auch nur diese, denn alles andere geht uns nichts an) auf dem Rechner installiert sind. Dabei berücksichtigt er die Auswahl der FS-Version: FSX, FSXSE, P3Dv2 und P3Dv3 (bis hin zur 3.3.5)
  • Er lädt vom FlightPort-Server eine Liste der aktuell von FlightPort verfügbaren Szenerien herunter.
  • Beides stellt er in einer übsichtlichen Tabelle dar, so dass die User sehr schön erkennen können, ob sie eine Szenerie installiert haben und ob es ggf. eine neuere Version der Szenerie gibt.
  • Möchte der User eine neue Version der Szenerie installieren, kann er direkt vom Scenery Manager aus die Installation der Szenerie anstoßen. Hierzu wird der bewährte Installer für die jeweiligen Szenerie heruntergeladen und automatisch gestartet.
  • User können einen Download-Ordner angeben, in dem die ganzen Downloads gespeichert werden. Auf diese Weise müssen auch bei Reinstallationen nicht alle Szenerien noch einmal heruntergeladen werden, sondern sie können direkt von dem eingestellten Ordner installiert werden. Das Programm merkt sich einen einmal eingestellten Ordner, so dass dieser nur einmal eingestellt werden muss.

Wir wünschen allen Usern viel Spaß mit dem neuen Programm und hoffen, die vielen Entwicklungs- und Teststunden haben sich für uns gelohnt.

Hier geht es zum Download unseres Scenery Managers.

Viele Grüße

Jörg Dannenberg

FlightPort_Scenery_Manager_01

 

14 thoughts on “Installationen einfach gemacht: Der FlightPort Scenery Manager

  1. Also ich habe damit 2 Airports auf den neuesten Stand gebracht und somit irgendwie was zerschossen das sämtliche Texturen schwarz waren oder gar nicht vorhanden und verschoben! Kann man vielleicht irgendwo in dem Manager auswählen das der nicht in den cfg´s umschreibt sondern ich das immer noch per Hand machen muss?

    LG

    1. Hallo SnakeyIN,
      ich verstehe den Zusammenhang nicht wirklich und kann mit den spärlichen Infos auch kaum eine Analyse durchführen. Werde Dir noch eine private Mail schreiben, was Du denn für ein Problem hast.
      Aber um Deine Frage zu beantworten, nein man kann nichts per Hand machen. Das wollten wir auch nicht, da wir damit sehr viel Support-Aufwand haben bzw. hatten.
      Viele Grüße
      Jörg

        1. Hallo Joerg,

          kurze Rückmeldung:

          Systemwiederherstellung des Windows hat ja das Problem gelöst nun habe ich nochmal den Manager drauf gezogen.
          Nach Neuinstallation des Manager´s und aktualisieren der Scenery´s mittels Manager´s funktioniert es jetzt auf einmal doch keine Probleme mehr das einzige was ich gemacht habe vor der Aktualisierung händisch die scenery.cfg Einträge der veralteten Scenery´s gelöscht. Manager ausgeführt Installer ausgeführt und in die cfg geschaut neuer Eintrag enthalten keine Duplicat Error´s oder sonstiges Flusi gestartet und alles war perfekt!

          Gruß
          Stefan

  2. Ich bin ja bekannt für meine Übervorsichtigkeit. Muss mich da langsam rantasten und kann noch nichts konkretes sagen. Ist die Installation dieses Managers zwingend erforderlich?

    LG Jutta

    1. Hallo Jutta,
      das darfst Du auch gerne sein. Zunächst einmal, um Deine Frage direkt zu beantworten: Nein, die Nutzung des Managers ist nicht zwingend erforderlich. Du kannst weiterhin auch unsere Installer einzeln nutzen und die Szenerien so installieren, updaten oder auch deinstallieren wie bisher.

      Aber: Der Scenery Manager hilft Dir bei genau dieser Tätigkeit. Er schaut, welchen Stand unsere Szenerien haben und bietet Dir die Installation von noch nicht installierten bzw. das Update von bereits installierten Szenerien an, wenn sie nicht auf dem neuesten Stand sind. Das alles kannst Du aber selbst entscheiden.

      Wichtig: Der Scenery Manager ist KEIN neuer Installer. Er ruft lediglich die Installer, die Du sonst von Hand startest auf und verwaltet den aktuellen Stand, in dem er die Registry-Einträge (angelegt von den bisherigen Installern) mit einer Textdatei auf unserem Server vergleicht. Außer dem Programm selbst wird hier auch nichts installiert. Wir fragen auch, wie Peter schon im simflight-Blog erläutert hat, nichts ab oder speichern irgendwelche Infos.

      Du als User kannst jederzeit selbst entscheiden, was Du installieren möchtest und was nicht.

      Hoffe, die Infos helfen Dir bei Deiner Entscheidung nutzen vs. nicht nutzen weiter. Wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich.
      Viele Grüße
      Jörg

  3. Hallo Jörg,

    wie sollte es anders sein, immer ein nettes und kompetentes Feedback von dir (und anderen Kollegen). Erst war ich bei den Installern skeptisch, aber sie machen einen verdammt guten Job.

    Früher wurden die Plätze weitaus einfacher dargestellt, da waren 1 – 2 Updates jährlich, wenn überhaupt, nötig. Insofern kommt es, wie es kommen muss, ohne „Instrumentalisierung“ wird es schnell unübersichtlich. Nach dem Motto: Ich kann heute abend nicht mitfliegen, ich muss mal meine Flightport-Updates auf Vordermann bringen, das kann dauern 😉 LOL …

    Absolut keine Bedenken habe ich, dass Flightport an einer Datensammlung „delikater“ Art interessiert ist. Das ist nicht eure Gesinnung. Außerdem könnte man bei mir ruhig schnüffeln, mein Rechner ist blitzsauber. Und das wird auch so bleiben.

    Ich bin an einem stabilen, flüssigen Flusi interessiert, damit ich die tollen Flightport-Plätze so richtig genießen kann, wann immer ich Lust dazu habe. Sobald der Scenery Manager auch bei mir zum Einsatz kommt, gebe ich mein Feedback.

    LG Jutta

    1. Hallo Jutta,
      gerne wir tun, was wir können. Unsere Betatester sind durchaus ebenfalls kritisch, aber das Feedback war durchweg positiv.
      Bin gespannt, wann Du Deinen ganzen Mut zusammen genommen hast und dem Scenery Manager eine Chance gibst. Scherz beiseite, mach es einfach, wie Du magst. Du kannst jederzeit den Scenery Manager nutzen. Nur mit dem alten Installer aus dem letzten Jahr oder manuell installierte Szenerien sollten vorher gesondert deinstalliert werden.
      Viele Grüße
      Jörg

  4. Dieses Programm rundet das großartige Flightport Portfolio in idealer Weise ab. Alles klappt wie am Schnürchen. Sowohl Neuinstallationen als auch Updates. Klasse Arbeit!

    LG Ralf

  5. Hallo zusammen,

    durch die sehr positive Resonanz meiner Vorgänger hatte ich keine Ruhe mehr. Die Neugierde war doch stärker. So habe ich mich kurzerhand entschlossen, das Tool weitaus früher als geplant zu installieren und auch direkt einzusetzen. Was soll ich sagen? Ich bin begeistert, man kann hier sicherlich von einem „ausgereiften“ Tool sprechen. Ich darf von mir behaupten, dass ich nicht ganz unerfahren bin, installiere zum Teil in „FSX-Pseudo-Verzeichnisse“, da manche Installer ein dermaßenes Durcheinander veranstalten, was einfach nicht mehr feierlich ist.

    Ich habe verschiedene Sachen getestet, für mein Verständnis kann ich nur sagen: Es läuft, es läuft wunderbar, belastet den Rechner nicht und tut nur das, was es soll. Mir ist z. B. – ohne Scenery Manager – bereits das Update der Flightport-Library entgangen. Das habe ich heute erfolgreich mit dem neuen Scenery Manager nachholen können.

    Die vielen, vielen Teststunden haben sich sicherlich gelohnt. Dieser Herr Enz muss ja ein Vollprofi sein 😉
    Danke an alle, die an diesem Tool mitgewirkt haben.
    Flightperfect … äh Flightport 😉

    LG Jutta

    1. Hallo Jutta,
      na das freut uns natürlich außerordentlich, wenn Du erst so zurückhaltend und nun so zufrieden bist.
      Viele Grüße
      Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.