FlightPort´s Cessna Soloy Mark 1 für FSX und P3D veröffentlicht

Fast zwei Jahre stecken in der Soloy-Mark 1-Entwicklung. Doch nun ist es endlich geschafft, Thomas hat die Cessna U206G Soloy Mark 1 mit Turbine Pac fertig gestellt. Enthalten sind sechs Basismodelle (Passagier-, Fallschirmspringer-, Schwimmer mit Einziehfahrwerk- und Tundra Wheel) sowie 12 Repaints. Die mit 3- oder 5-Blatt Propeller erstellten Modelle sind auf Freeware Garmin GNS530/430, Payware F1 GTN750/650, Payware F1 GNS530/430, Payware RXP GNS530/430 und Freeware KLN900B angepasst. Alle Versionen haben ein sehr detailliertes VC mit 3D-Rundinstrumenten, Mauszeiger, neu erstellte Außen- und Innensounds, auf das Allison Turboprop-Triebwerk angepasste Airfiles.  Ebenfalls verfügbar ist ein Repaint-Kit, das getrennt heruntergeladen werden kann.

Hier geht es weiter zum Download.

13 thoughts on “FlightPort´s Cessna Soloy Mark 1 für FSX und P3D veröffentlicht

  1. hallo FlightPort-Team,
    habe die Soloy sofort runtergeladen, im FSX installiert und geflogen. Auf Anhieb vom Flugverhalten, der Ausstattung
    und dem Aussehen begeistert. Super Arbeit von Thomas Röhl, vielen Dank. Ich denke dieses Modell wird auch viele
    andere Flusi-Freunde vom Hocker reissen.

    Gruß Hans-Dieter

  2. Hallo Thomas und Team,

    ich könnt‘ heulen, allerdings vor Freude! Yepp … Das ist ein verfrühtes Adventsgeschenk. Hammer, Hammer. Mit dieser Kiste stehen jedem Tür und Tor offen für unbegrenztes Flugvergnügen über Wasser, über Land, in der Tundra *g* usw.
    Ihr habt echt an alles gedacht.

    Herzlichen Dank dafür!

    LG Jutta

  3. WOW! Was für ein geiles Paket für alle die gerne mit ordentlich Power im Busch unterwegs sind. Da habt ihr euch mächtig Mühe gegeben, Custom-Sounds, der eingebaute Configuration-Manager aber vor allem die riesen Auswahl an verschiedenen Fluggeräten: Ich bin einfach nur begeistert! Vielen, vielen lieben Dank für diesen grandiosen Freeware-Beitrag – weiter so!
    LG Jan

  4. Klasse, der Flieger sieht super aus und hört sich klasse an. Der erste kurze Checkflug ist erfolgreich beendet, dabei ist jedoch aufgefallen dass beim Reservethrust der Flieger ordentlich beschleunigt?!

    1. Hallo Christian,
      danke für die Rückmeldung. Auch für Dich nochmal die Info, die Mark 1 verfügt über keinen Umkehrschub. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass dieser nicht funktioniert.
      Gruß Jörg

      1. Hallo Jörg, wenn der Reverse nicht simuliert werden soll, dürfte der Flieger aber doch nicht beschleunigen, oder?

        Was noch auffällt, der max. Einschlag des Bugrades passt irgendwie nicht zum Wendekreis.

  5. Hallo Thomas Röhl

    Also wircklich Hut ab !!! Ein ganz tolles Flugzeug die Cessna 206 Turbine .
    Nun aber leider habe ich zwei gravierende fehler gefunden ( bei mir im FSX
    vielleicht haben das auch noch andere Flusipiloten festgestellt ?
    – Der Fluglage Anzeiger ist bei mir verkert rum eingestellt
    ( fliege ich eine rechtskurve dreht dieser nach links und umgekert )
    – Die Autorevers also der Umkehrschub geht auch verkert rum
    ( anstadt die Geschwindigckeit zu veringern erhöt er sie
    somit ist leider ein Rückwärts-Manöver mit Deiner C206T auch nicht möglich 🙁 .

    mit freundlichen Grüssen

    CloudDancer ( Flusipilot seit 1998 )

    1. Hallo CloudDancer,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das Problem mit dem Fluglage-Anzeiger ist bereits im SOH-Forum berichtet worden. Thomas sammelt aktuell noch Bug-Reports und wird dann einen Patch herausbringen.

      Allerdings verfügt die Mark 1 über keinen Reverser, daher ist es auch nicht verwunderlich, dass er nicht funktioniert.

      Viele Grüße
      Jörg

  6. Und wieder hatten es die Flightport Individualisten ( Thomas ) geschafft ein “ Spitzen Flugzeug “ für die Flieger Gemeinde als Freeware zur Verfügung zu stellen. Danke, TOLL !!!!!
    Georg

  7. Hallo Flight-Port-Team,
    eine ganz tolle Arbeit habt Ihr da geleistet!
    Ich bin begeistert, habe schon einige Flüge absolviert und kann Euch nur gratulieren.
    Natürlich sind noch einige Kleinigkeiten zu optimieren, aber das schmälert nicht eure Leistung!

    Prima, weiter so
    Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.