Walldorf (EDGX)

FS2004/FS2002 Versionen von Thomas Röhl

X-Plane Version konvertiert von Gerd Lichtenthäler und Pascal Kurmann

Einleitung

Freeware-Szenerie von Walldorf EDGX, einem kleinen Sonderlandeplatz mit Grasspiste südlich von Heidelberg. In diesem ersten Paket enthalten ist der gesamte Flugplatz mit allen relevanten  Gebäuden und Einrichtungen in photorealistischer Qualität. Der Tower in Form eines rot-weissen MB 207 ist ebenso zu finden wie die Schrankenanlage für den Feldweg über die Start- und Landebahn. Die Bodentexturen besitzen Jahreszeiten-Wechsel. Auf Nachtbeleuchtung wurde aus Frame-rate-Gründen verzichtet, da nachts kein Flugbetrieb möglich ist. Der Platz ist umsäumt von vielen Stromleitungen, die wie in der Realität, Hindernisse bei Start- und Landung darstellen. Auch gibt es keine Betankungsmöglichkeit in Walldorf – also genügend Sprit mitbringen.

Mein besonderer Dank gilt Max Roodveldt und Wolfgang Piper, die es uns erlaubten, ihre schönen Segelflugzeuge als statische Objekte mit einzubauen. Die Maule kommt von Matt Garry und wurde von mir repainted. Die Vans sind von Horst Weingärtner. Eine Cessna (Ursprung Chris Lampard) und die An-2 sind von Matthias Lieberecht, die andere Cessna von Andrei Bezmylov. Die anderen Objekte wie Trailer, Schilder, Gebäude, Schirme etc. wurden von mir erstellt.

Die Szenerie

Wie schon oben erwähnt ist EDGX ein Sonderlandeplatz. Betreiber ist der  Aero-Club Walldorf e.V. In EDGX starten und landen überwiegend Segelflugzeuge und leichte Motorflieger bis 1250 kg und STOL-fähige Flugzeuge sowie Hubschrauber. Desweiteren ist EDGX beliebter Startpunkt für Heißluftballone. Da Walldorf keine Winde für den Start von Segelflugzeugen betreibt, wird ausschließlich Flugzeugschlepp mit der vereinseigenen Maule MX-7-235 Rocket, ein in Deutschland eher seltener Typ, durchgeführt.  Darüber hinaus betreibt die Fallschirmsportabteilung zusammen mit der Gruppe Mannheim eine Cessna T206 Soloy, getauft auf den Namen Mosquito.

Der Platz liegt direkt am Stadtrand von Walldorf. Der Hangar mit dem „Tante-Ju“-Restaurant liegt in der Realität in einer Linie mit mehreren Wohnhäusern. Leider ist Walldorf im FS viel zu klein umgesetzt, so dass es noch nicht gelang, das Stadtbild bis an den Flugplatzgrenze zu legen. Auch ist das Werk Wiesloch der Heidelberger Druckmaschinen und die Zentrale der SAP nicht umgesetzt.

Downloads

Walldorf für FS2004/FS2002
Version 0.2 vom 16.11.2002